23.03.23

Interne Schulungen zur Reinraumreinigung

In den Reinraum Kursen werden die Grundlagen der Reinigung und Desinfektion vermittelt. Die Mitarbeitenden werden sensibilisiert für die äusserst anspruchsvolle Art der Reinigung und welche Verantwortung sie künftig tragen. Die Kurse sollten so gestaltet sein, dass die Teilnehmer möglichst viel praktisch umsetzen können und die Lerninhalte bildhaft dargestellt werden.

Schulung Reinraum

Einleitung

Eine Reinraumschulung und eine Unterhaltsreinigungsschulung haben unterschiedliche Schwerpunkte. Eine Reinraumschulung bezieht sich auf die Schulung von Mitarbeitern, die in Reinräumen arbeiten, in denen es darauf ankommt, eine extrem saubere Umgebung aufrechtzuerhalten. Solche Schulungen konzentrieren sich darauf, die Bedeutung von Reinheit, Hygiene und Sterilität zu betonen, sowie auf die verschiedenen Reinigungstechniken und -verfahren, die zur Aufrechterhaltung der Reinheit erforderlich sind. Zudem ist es essenziell den Mitarbeitern zu erklären, was ein Reinraum ist und warum die Reinigung so ausgeführt werden muss, wie es in den Schulungen vorgezeigt wird. Die Mitarbeiter sollten den Unterschied zur klassischen Unterhaltsreinigung kennen, um somit ihrer Verantwortung bewusst zu sein.

Kursgestaltung

Die Kurse sollten so gestaltet sein, dass die Teilnehmer möglichst viel praktisch umsetzen können und die Lerninhalte bildhaft dargestellt werden. Es ist wichtig, dass die Verknüpfung von Gesehenem und Erlerntem mit der täglichen Arbeit gewährleistet ist. Zudem sind sich die Mitarbeitenden gewohnt sich zu bewegen und zu arbeiten. Das Stillsitzen in der Theorie bereitet den meisten grosse Mühe. Deshalb ist es von Vorteil, wenn die Kurse in kleinen Gruppen und kurzen Zeitintervalle durchgeführt werden. Das heisst, die einzelnen Theorieblöcke kurzhalten und direkt mit der Praxis verknüpfen.

Lernstil

Der Lernstil jedes Einzelnen wird durch Einstellungen, Verhaltensweisen und Gewohnheiten bestimmt und beeinflusst letztendlich, wie Informationen aufgenommen und verarbeitet werden. Um die Schulung effizient zu gestalten, sollte den Kursleitern vorab bekannt sein, wo die Mitarbeiter bereits gearbeitet haben und welche Vorkenntnisse sie mitbringen. Ebenfalls spielt die Herkunft der Mitarbeiter eine Rolle, da die Erlebnisse und Erfahrungen aus der Kindheit und Jugendzeit das Denken und Handeln prägen. Eine Atmosphäre des Vertrauens und Verständnisses ist entscheidend, damit sich die Mitarbeiter wohl und verstanden fühlen.

Kursaufbau

Mitarbeiter im Reinraum sind Reinigungsfachkräfte mit einer großen Verantwortung. Sie müssen gute Deutschkenntnisse (B1) haben und in der Lage sein, logisch zu denken und das Gelernte direkt umzusetzen. Um den Reinraumreinigungskurs zu absolvieren, ist der Grundlagenkurs zur Unterhaltsreinigung eine Pflichtvoraussetzung. Die grundlegenden Reinigungsmethoden und -mitteln müssen den Mitarbeitern bereits bekannt sein. Auf diesem Basiswissen wir dann im Reinraum Kurs aufgebaut.

Zuerst werden die Arbeitskleider vorgestellt und das korrekte Einschleusen geübt. Mitarbeiter müssen eine spezielle Schutzkleidung tragen, die verhindert, dass Partikel und Mikroorganismen von ihrer Kleidung und ihrem Körper in den Reinraum gelangen. Dazu gehören sterile Kleidung, Handschuhe, Kopfbedeckungen, Schutzbrillen und Gesichtsmasken. Danach werden die Desinfektionsprodukten, deren Dosierung und die Desinfektionsmethoden besprochen. Die Desinfektionsmethoden unterscheiden sich zu den «klassischen» Reinigungsmethoden. Ein Beispiel dafür ist, dass nicht mit einem Farbsystem gearbeitet wird, da mehrheitlich Wegwerfartikel angewendet werden.  Zudem muss die Oberfläche für eine gewisse Zeit angefeuchtet werden, damit die Hygiene gewährleistet werden kann. Dies ist ein grosser Unterschied zur Unterhaltsreinigung. Zum Schluss des Kurses wird die Arbeitssicherheit besprochen. Mitarbeiter müssen in Bezug auf die Einhaltung von Reinraumrichtlinien und -protokollen geschult werden. Sie müssen verstehen, wie sie sich im Reinraum verhalten sollten, um die Kontamination zu minimieren.

Der Reinraumkurs wird oft einmalig von den Mitarbeitenden besucht. Je nach Kundenanforderungen müssen die Mitarbeiter den Kurs nochmals absolvieren. Es werden jährliche Weiterbildungen mit Schwerpunktthemen (z.B. Umgang und Kommunikation mit dem Kunden) angeboten. Die Schwerpunktthemen hängen von den Audits und Qualitätskontrollen ab.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine erfolgreiche Schulung im Reinraum nur dann möglich ist, wenn die unterschiedlichen Lernstile und Vorkenntnisse der Mitarbeiter berücksichtigt werden und eine Atmosphäre des Vertrauens und Verständnisses geschaffen wird. Die Schulung sollte praxisnah gestaltet sein, damit die Verknüpfung des neuen Erlernten mit der täglichen Arbeit gewährleistet ist. Zudem ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden die Bedeutung von Reinheit, Hygiene und Sterilität im Reinraum kennen. Weiterbildungskurse mit Schwerpunktthemen sind erforderlich, um eine gute Qualität der Arbeit zu gewährleisten.

Haben Sie Interesse an einer Reinraum Reinigung für Ihr Personal?

Informieren Sie sich hier über unser aktuelles Kursangebot. Wir bieten Ausbildungen auch firmenspezifisch nach Ihren Wünschen auf Anfrage an. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu unter schulung@enzlerh-tec.com.

Anzahl Likes:0

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Beitrag.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Unsere Plattformpartner teilen ihr Wissen und ihre hochwertigen Produkte auf Hygieneforum.ch - wir stellen unsere Plattformpartner vor.

Zu den Partnerschaften
Notfall
Hygiene Notfall
Notfall
Hygiene Notfall